• de
HandwerkIndustriekunde

Die Erfolgsstory geht weiter!

Scheuch LIGNO investiert fünf Millionen Euro in den Ausbau

Die Erfolgsstory der Scheuch LIGNO GmbH geht weiter: Das 2015 aus der Mutterfirma Scheuch ausgelagerte Unternehmen investiert jetzt fünf Millionen Euro in eine neue Fertigungshalle und in neue, noch effizientere Maschinen am Standort Mehrnbach. Der Lufttechnik-Spezialist sichert mit diesem Ausbau seinen jetzigen und künftigen Kunden WIRTSCHAFTLICH DIE BESTE LÖSUNG.

„Wir haben unsere Betriebsleistung seit unserer Neugründung 2015 mehr als verdoppelt. Um weiter wachsen zu können, werden wir jetzt unsere Produktionskapazitäten erhöhen. Zusätzlich stärken wir im Sinne unserer Kunden auch unsere Wertschöpfungskette und steigern den Anteil an Eigenfertigung“, betont Ing. Alois Burgstaller, Geschäftsführer der Scheuch LIGNO GmbH. „Unsere Betriebsleistung zeigt, dass wir sehr erfolgreiche fünf Jahre hinter uns haben. Alle wichtigen Planzahlen haben wir nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Wir konnten auch sehr viele neue Kunden für uns gewinnen. 2015 starteten wir in Mehrnbach mit 89 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, jetzt arbeiten 156 für uns. Wir bieten sichere Arbeitslätze, haben selbst während der Corona-Krise neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt und werden auch in der nächsten Zeit neue Arbeitsplätze schaffen.“

 

Fertigstellung im Oktober – neuer Hightech-Speed-Laser  

Der Bau der neuen, 2.066 m² großen Fertigungshalle soll im April beginnen. Sollte es aufgrund von Corona zu keinen Verzögerungen kommen, ist die Fertigstellung für Oktober 2021 geplant. In der neuen Halle sollen vor allem der Zuschnitt und der Schaltschrankbau erweitert werden. Dazu wird der alte Laser durch einen neuen Hightech-Speed-Laser mit automatischer Beschickung und Hochregal ersetzt. „Mit dieser Investition automatisieren und vernetzen wir unseren Zuschnittsbereich. Das ist für uns ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0“, so Ing. Alois Burgstaller.

 

Lackieranlage und Schweißrauchlüftung für Forschung & Entwicklung 

Die Bereiche Oberflächenbeschichtung und Schweißrauchabsaugung nehmen bei Scheuch LIGNO ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Daher wird in der neuen Fertigungshalle eine komplette Lackieranlage eingebaut, die überwiegend für Versuchszwecke eingesetzt wird. Ebenso kommt der neu entwickelte Kompaktfilter für Schweißrauchlüftung und Laserentstaubung zum Einsatz.